spezialist für abweichungs- & change-control-management (m/w/d) in wien

posted
job type
festanstellung
apply now

job details

posted
location
wien
job category
Technik & Ingenieurwesen
job type
festanstellung
working hours
Full-Time
reference number
20191016-TS
phone
+43120100 2472023

job description

Unser Kunde Takeda Pharmaceutical Company Limited (TSE:4502) (NYSE:TAK) ist ein weltweit führendes, werteorientiertes forschendes biopharmazeutisches Unternehmen mit Hauptsitz in Japan. Die Betriebsstätten von Takeda in Österreich haben bereits eine 65 Jahre lange Geschichte. Was 1953 in einem Kellerlabor in Wien begann ist heute der zweitgrößte Pharmaarbeitgeber Österreichs und somit ein wichtiger Teil der heimischen pharmazeutischen Industrie. Takeda Österreich bedient die gesamte Wertschöpfungskette: beginnend mit der Aufbringung von humanem Blutplasma österreichweit in sieben eigenen Plasmazentren, über die Produktion von Arzneimitteln aus Humanplasma und anderen Medikamenten bis hin zum weltweiten Versand der fertigen Produkte.

Zusätzliche Informationen finden Sie auf der nationalen Unternehmenswebsite https://www.takeda.at.

Für das Team in 1220 Wien suchen wir ab sofort eine/n

Spezialist für Abweichungs- (CAPA) und Change-Control-Management im pharmazeutischen-technischen Umfeld (m/w/d)

Erfahrene TechnikerInnen und herausragende BerufseinsteigerInnen (z.B. mit HTL, TU oder ähnlichem Abschluss) sind gleichermaßen willkommen für eine kritische Besetzung in unserem Engineering Team.

Wenn Sie Interesse daran haben den Dingen auf den Grund zu gehen, herauszufinden was bei Prozessabweichungen in der Produktion wirklich passiert ist und über den Tellerrand zu sehen und neue nachhaltige Lösungsvorschläge zu finden dann bieten wir Ihnen eine Stelle in einem interessanten und abwechslungsreichen technischen Umfeld

Ihre Aufgaben

  • Erstellung, Koordination und Abschluss von Abweichungen für Anlagen und Prozesse im Verantwortungsbereich von Engineering
  • Definition von korrektiven und vorbeugenden Maßnahmen (CAPA) in Zusammenarbeit mit einem Expertenteam
  • Koordination, Moderation und strukturierte Dokumentation von Ursachenanalysen und Problemlösungen
  • Zentrale Rolle bei der Erstellung, Koordination und Abschluss von Änderungsanträgen für Anlagen und Prozesse
  • Durchführung von Risiko-/Assessments und -Evaluierungen sowie Definition von Maßnahmen gemeinsam mit den jeweils zuständigen technischen Experten
  • Aktive Mitarbeit an der kontinuierlichen Verbesserung von Abläufen

Ihr Profil

  • Abgeschlossene technisch (-chemische) Ausbildung (Fachschul- oder HTL-Abschluss in Chemie- oder Biotechnologie, o.ä.) oder technisch/naturwissenschaftliches Studium (Verfahrenstechnik, Biotechnologie o.ä.)
  • Sehr gute Deutsch- und Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift erwünscht
  • Lösungsorientierte Problemlösungskompetenz
  • Ausgeprägte Kommunikationsstärke und gute Präsentationsfähigkeiten
  • Analytische Fähigkeiten und technisches Verständnis
  • Verständnis für die Erfordernisse der GMP gerechten Dokumentation und konsequente Umsetzung derselben
  • Hohes Sicherheits- und Verantwortungsbewusstsein
  • Selbstständigkeit und Eigeninitiative
  • SixSigma und/oder Lean Zusatzqualifikation

Das Unternehmen bietet eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem internationalen Umfeld. Die Entlohnung entspricht der jeweiligen Einstufung laut Kollektivvertrag für die Chemische Industrie. Das Mindestgehalt für diese Position beträgt € 2.602,36 brutto pro Monat auf Basis einer Vollzeitbeschäftigung. Eine eventuelle Überzahlung ist abhängig von facheinschlägiger Berufserfahrung und/oder Qualifikation möglich.

Wir weisen Sie darauf hin, dass Ihre Bewerbungsunterlagen vollinhaltlich samt aller enthaltenen personenbezogenen Daten an Fa. Takeda zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens und der Auswahl und Selektion weitergeleitet werden.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung!